Energiereform Spaniens lässt Windenergieausbau platzen

Innerhalb des ersten Halbjahres 2014 wurde in ganz Spanien lediglich eine Windturbine neu errichtet. Grund für die schlechten Aussichten im Bereich Windenergie, ist die Anfang des Jahres verabschiedete Energiereform. Ziel dieser Reform war es, die Strompreise zu senken. Dieses Ziel wollte die Regierung durch folgende Maßnahmen erreichen: Abschaffung finanzieller Unterstützung für Energieprojekte beispielsweise durch Steuererleichterung, Abschaffung der Einspeisevergütung.
Diese Maßnahmen schrecken potenzielle Investoren ab, sodass keine Investitionen mehr in den Ausbau der Windenergieprojekte fließen.

Die Energiereform bewirkt also im Umkehrschluss das genaue Gegenteil von dem, was das eigentliche Ziel war. Ende des Jahres 2013 lagen bei den spanischen Behörden noch Genehmigungen für Projekte der Windenergie mit einer Leistung von 177MW vor, ob deren Bau allerdings tatsächlich umgesetzt wird ist derzeit fragwürdig. Eingereicht wurden diese Projekte, als noch Prämien für eine Laufzeit von 20 Jahren angedacht waren. Da das neue Gesetz diese Prämien jedoch für hinfällig erklärt, wurden potenzielle Investoren vertrieben.

Die spanischen Unternehmen befinden sich aufgrund der Energiereform derzeit in einer Zwickmühle, in der sie entscheiden müssen: Trotz fehlender Aussicht auf Aufträge auf dem Heimatmarkt bleiben oder die Fabriken vor Ort schließen und ins Ausland abwandern.

Die ohnehin schon angeschlagene Wirtschaft Spaniens sollte mithilfe dieses Gesetzes gestärkt werden, nun ist jedoch der gegenteilige Fall eingetreten. Das Gesetz stellt einen kompletten Industriezweig vors Aus. Der Windenergieverband fordert die Regierung aufgrund dessen auf ihre Maßnahmen noch einmal genauer zu betrachten und gegebenenfalls zu überdenken, insbesondere hinsichtlich der Windindustrie. Denn dieser Industriezweig bietet das Potenzial die Exporte des Landes zu steigern und neue Arbeitsplätze zu schaffen, sowie ausländische Investoren zu locken, da die Windindustrie Spielraum für technologische Innovationen aufweist.

Allerdings erweckt die derzeitige Situation der spanischen Windindustrie den Anschein, als das selbst Finanzspritzen dem Industriezweig nicht mehr weiterhelfen.

 

Bild: pixabay.com

Energiereform Spaniens lässt Windenergieausbau platzen
3.5 (70%) 2 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.