Was ist ein Parabolrinnenkraftwerk?

Das Parabolrinnenkraftwerk ist eine Unterform des Solarkraftwerks, bei dem mit Hilfe von Solarthermie Strom erzeugt wird. Parabolrinnenkraftwerke sind also eine spezielle Form von Solarthermie-Kraftwerken.

Wie funktioniert ein Parabolrinnenkraftwerk?
Die Anlage besteht aus einer Vielzahl aneinander gereihter Parabolrinnenkollektoren, die wie der Name schon sagt, wie große Rinnen aussehen und aus gebogenen Spiegeln bestehen. In der Mitte der Spiegel befindet sich ein Absorberrohr, welches die einfallenden Sonnenstrahlen bündelt. Hier ist die Konzentration der Strahlungsenergie ca. 80 mal so hoch, wie auf den Spiegeln. Das Rohr ist mit Wasser oder Thermoöl gefüllt, das sich bei Sonneneinstrahlung erhitzt. Anschließend wird aus dem Wasser direkt Wasserdampf und beim Thermoöl indirekt ebenfalls, da das Öl Wasser in einem zweiten Kreislauf verdampfen lässt. Dieser Wasserdampf wird über eine Turbine entspannt und erzeugt so mit Hilfe eines Generator elektrischen Strom.

Die genaue Funktionsweise wird im folgenden Video noch einmal anschaulich für euch präsentiert:

Wie effizient sind Parabolrinnenkraftwerke?
Parabolrinnenkraftwerke gehören zu den leistungsfähigsten Konzepten im Bereich der Solarthermie. Sie sind umweltfreundlich und verursachen keine Brennstoffkosten. Natürlich sind sie jedoch von der Sonnenstrahlung abhängig und haben einen vergleichsweise geringen Wirkungsgrad. Zwar können moderne Anlagen heutzutage an den Sonnenstand angepasst werden, jedoch ist die Abhängigkeit von der Intensität der Sonnenstrahlen immer noch sehr groß. Um das Defizit bei starker Bewölkung und natürlich auch nachts auszugleichen, verfügen viele Anlagen über Energiespeicher.

Was ist ein Parabolrinnenkraftwerk?
3.64 (72.73%) 11 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.