Hitzige Diskussion über Wasserkraftwerk an der Schwarzen Sulm

Der Unternehmer Peter Masser hat seit zehn Jahren mit Protesten, Behördengängen, Bescheiden, Verhandlungen, Gutachten und sogar einer Klage der EU-Kommission vor dem Europäischen Gerichtshof zu kämpfen. Doch seine Reaktion dazu ist, dass sein Wasserkraftwerk dadurch das mittlerweile am besten geprüfte innerhalb Österreichs sei.

Nun eröffnet sich dem Unternehmen ein weiteres Kapitel. Es hat einen Änderungsantrag gestellt, um den Verlauf der Druckrohrleitung einer Trasse von einer Uferseite auf die gegenüberliegende zu versetzen. Somit bliebe das Naturschutzgebiet Natura-2000 von der Trasse unberührt, ein durchaus positiver Effekt auch in den Augen der Projektgegner. Da die Verlegung unter einer Forststraße verlaufen würde, fehlt hierfür derzeit noch ein forstrechtlicher Bescheid, die wasser- und naturrechtlichen Bescheide sind bereits eingeholt.

Die voraussichtlichen Umbaukosten des Kraftwerks gab Masser mit 20 Millionen Euro an. Er spricht auch von unfairen Hürden, die das Unternehmen zu meistern hatte, von Protesten und wiederholten Behördengängen, durch die er sich die Anlage innerhalb der letzten zehn Jahre mühevoll erkämpft hätte. Derartige Hindernisse, und das obwohl das Kraftwerk erneuerbare nachhaltige und langfristige Energie erzeugt.

Die Landtagsabgeordnete der steirischen Grünen Sabine Jungwirth bildet die Leitung der Protestbewegung. Sie wurde von Masser in zwei Fällen auf Unterlassung verklagt. Nicht die einzige Klage in diesem Fall. Die EU-Kommission klagte im Frühjahr 2014 vor dem Europäischen Gerichtshof. Der Vorwurf: Das Projekt Massers verschlechtere die Wasserqualität und wäre daher nicht mit der EU-Wasserrahmrichtlinie vereinbar.

Das Kraftwerk als Wirtschaftsfaktor zu missachten wäre jedoch ein Fehler, so auch Sabine Jungwirth. Doch ihrer Meinung nach ist speziell bei diesem Kraftwerk der Eingriff in die Natur zu groß.

 

Bild: pixabay.com                                                                                                                    

Hitzige Diskussion über Wasserkraftwerk an der Schwarzen Sulm
4.57 (91.43%) 7 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.