Ausbaurekord bei Windanlagen

Letztes Jahr sind in Deutschland viele Windenergieanlagen in Betrieb gegangen. Entgegen den Erwartungen der Bundesregierung wurden statt 2500 Megawatt Leistung neue Anlagen mit Leistungen von bis zu 4700 Megawatt errichtet.

Ziele deutlich überschritten
Aus neuen Berechnungen des Bundeswirtschaftsministeriums geht hervor, dass die im Erneuerbaren Energien-Gesetz (EEG) festgelegten Leistungsziele von 2400 bis 2600 Megawatt damit eindeutig erreicht wurden, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Selbst mit Abzug alter, demontierter Anlagen mit einer Leistung von 400 Megawatt, beträgt der Nettozubau bis zu 4400 Megawatt. Zwischen 2000 und 2013 lag die durchschnittliche Zubaurate bei 2000 Megawatt. Genaue aktuelle Zahlen aus der Branche folgen noch.

Mehr Kosten entstehen
Der derzeitige Rekordneubau verursacht bei vielen Stromkunden ungeplante zusätzliche Kosten. Laut F.A.Z. müssten sich die Kosten für dieses Jahr nach Berechnungen des Bundeswirtschaftsministeriums auf rund 250 Millionen Euro belaufen.

 

Bild: pixabay.com

Ausbaurekord bei Windanlagen
4.26 (85.26%) 19 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.