Auf Überholspur: Nordex ist Durchstarter in Deutschland

Der Hamburger Windenergieanlagen-Hersteller Nordex SE glänzt weiterhin mit einer führenden Position auf dem deutschen Markt. Allein im Schlussquartal dieses Jahres bis heute sind die deutschen Auftragseingänge um rund 36 Prozent gestiegen mit einer Leistung auf über 110 Megawatt.

Wachstum in allen Bereichen
Laut dem Nordex CFO Bernard Schäferbarthold wird das Unternehmen im Jahr 2014 unter den deutschen Projekten eine Leistung von etwa 350 Megawatt ans Netz gebracht haben. Zum Vergleich: 2013 war die Leistung bei 251 Megawatt. Der Hersteller zielt einen weiteren Leistungsanstieg an. Die Auftragslage in Deutschland, die in diesem Quartal um 36 Prozent anstieg, sieht ebenso gut aus. Nach eigenen Angaben des Unternehmens wurden aktuell 47 Turbinen von jeweils 11 Auftraggebern bestellt. Darunter fallen zum Beispiel Bürgerwindparks, Projektentwickler, Stadtwerke und Finanzinvestoren. Hierzulande hat Nordex insgesamt 169 Turbinen errichtet, was einem Wachstum von 64 Prozent entspricht gegenüber 2013. Ein weiterer Erfolgsfaktor des Unternehmens sind die windschwachen Standorte, an denen über 90 Prozent Nordex-Anlagen mit IEC3-Turbinen vertreten sind. Die weit verbreiteten IEC3-Turbinen für windschwache Standorte erwiesen sich für Nordex als besonders „wettbewerbsfähiges Produktprogramm.“ Zusätzlich gibt es auch zahlreiche Kunden, welche die IEC2-Anlage N117/3000 für windstärkere Standorte gekauft haben.

Mit guten Aussichten ins neu Jahr
Nordex-Vorstand Lars Bondo Krogsgaard erklärt stolz:„Die starke Nachfrage für unsere Produkte ist ein gutes Zeichen für die gesamte Mannschaft […] Für das neue Jahr haben wir somit einen positiven Ausblick.“

 

Bild: pixabay.com

Auf Überholspur: Nordex ist Durchstarter in Deutschland
3.8 (76%) 20 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.