Offshore-Windpark „DanTysk“ fertiggestellt

Der Stromkonzern Vattenfall und die Stadtwerke München setzen mit ihrem Offshore-Windpark „DanTysk“ einen weiteren Meilenstein. Seit dem 27. August 2014 sind alle 80 geplanten Windkraftanlagen des Herstellers Siemens installiert worden.

Nun ist bis Mai 2015 ein Testbetrieb geplant bevor der Windpark offiziell in Betrieb geht. Seit Mitte April 2014 liefen die Bauarbeiten der Windenergieanlagen, wobei im Juli bereits die Hälfte der Anlagen planmäßig aufgestellt wurden.

Die Errichtung der letzten Windkraftanlage erfolgte laut den Betreibern genau nach Zeitplan durch die guten Wetterverhältnisse auf See.

Fakten zu DanTysk
DanTysk liegt westlich der Insel Sylt, direkt an der Grenze Dänemarks und ist einer der ersten großen Offshore-Windparks in der deutschen Nordsee. Es handelt sich hierbei um eine Joint Venture von Vattenfall mit einem Anteil von 51% und den Stadtwerken München mit 49%. Der Windpark ist auf einer Fläche von 70 Quadratkilometern entstanden, was in etwa einer Größe von 7.000 Fußballfeldern entspricht. So sollen 288 Megawatt geleistet werden, um bis zu 400.000 Haushalte mit Energie zu versorgen.

Erweiterung des Windparks bereits in Planung
Laut Christian Vogt, dem Leiter des Beteiligungsmanagements der Stadtwerke München, wurden in der Bauphase des Windparks wichtige Erfahrungen gesammelt im Bereich der Offshore-Windenergie. Dieser Fortschritt macht die Energieunternehmen Vattenfall und die Stadtwerke München zuversichtlich für den Bau der dazugehörigen Erweiterung „Sandbank“ unmittelbar neben „DanTysk“.

 

Bild: pixabay.com

Offshore-Windpark „DanTysk“ fertiggestellt
4.33 (86.67%) 6 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.