Smart Heating – Clever heizen per App

Die Digitalisierung schreitet rasanten Schrittes voran und hat bereits in sämtliche Bereiche unseres Lebens Einzug gehalten. Die neusten Technologien bringen immer wieder neue Möglichkeiten mit sich, durch die unser Leben nicht nur komfortabler, sondern vor allem auch effizienter wird. Die Entwicklung des Smart Homes ist eine solcher Erfindungen, die jede Menge Vorteile mit sich gebracht hat und uns dabei hilft, Energie und Geld zu sparen. Die Möglichkeiten im Smart Home sind heute bereits unglaublich vielseitig, eine der Funktionen hilft besonders beim Energiesparen: Das intelligente Heizen regelt auf effiziente Weise die Raumtemperatur. Per App kann heute sogar von unterwegs das Thermostat angepasst werden, um bestmöglich Ressourcen einzusetzen und Energie und Kosten zu sparen.

Das intelligente Zuhause

Die Einrichtung eines Smart Homes wird immer beliebter und verbreiteter. Es handelt sich um eine äußerst intelligente Technologie, die jede Menge Vorteile und Möglichkeiten mit sich bringt. Die Haushaltsgeräte werden nicht nur miteinander verknüpft und über eine zentrale App gesteuert, sondern sie werden mithilfe der künstlichen Intelligenz auch immer smarter. Diese ermöglicht es den Geräten, selbstständig effizient die Temperatur zu regeln, den Strom abzustellen etc. So besteht beispielsweise ein Funkkontakt zwischen Fenstersensor und Thermostat, sodass die Heizung automatisch runterdreht, wenn das Fenster auf ist. Mit der Geofencing-Technologie weiß das Heim sogar, ob der Bewohner zuhause ist oder nicht, und regelt entsprechend. Die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz sind immens und die Forschung geht immer weiter. Mit sprachgesteuerten Assistenten wie Alexa und den smarten Funktionen in den eigenen vier Wänden ist die künstliche Intelligenz bereits in unser Zuhause eingezogen. Es warten ungeahnte Möglichkeiten. Die Astrophysikerin und professionelle Pokerspielerin Liv Boeree hat es in einem Interview wunderbar ausgedrückt: Sie erhofft sich von der künstlichen Intelligenz, dass sie den Menschen helfen wird, gemeinsam eine glückliche Utopie zu gestalten. Ressourcen lassen sich inzwischen mithilfe der neuen Technologie zweifelsohne sparen, an der Utopie wird noch gearbeitet.

Die intelligente Heizung

Könnte man sich nur einen Aspekt des Smart Homes aussuchen, sollte es die intelligente Heizung sein, denn diese hilft besonders effektiv beim Energiesparen. Jeden Tag geht im Haushalt eine Menge Geld und Energie durch ineffizientes Heizen verloren. Wer intelligent heizt, soll bis zu einem Drittel der Heizkosten einsparen können. Um die neue Technologie zu verwenden, muss keine große Installation stattfinden, denn jede Heizung kann smart werden. Zum Einsatz kommt hierzu schlicht und ergreifend ein Thermostat an der Heizung, das über eine App zentral gesteuert werden kann. Schon vorher konnte durch Zeitschaltuhren an der Heizung die Stärke je nach Uhrzeit bestimmt werden, wird das Thermostat jedoch an das Internet angeschlossen, stehen noch eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten zur Verfügung. So kann die Temperatur aus der Ferne bestimmt werden. Ist man nicht zuhause, wird die Heizung heruntergedreht, auf dem Nachhauseweg kann man sie dann wieder einschalten, damit es warm ist, sobald man ankommt. Weitere Möglichkeiten bietet das Geofencing. Mit dieser Technologie erkennt die intelligente Heizung bzw. das Smart Home anhand des Smartphones, wenn der Bewohner nicht zuhause ist und regelt entsprechend die Temperatur und Energienutzung. Verbindet man die smarte Heizung zusätzlich noch mit Sensoren an Türen und Fenstern, reagiert das Thermostat, wenn diese geöffnet werden, und fährt die Heizkraft herunter. Traditionelle Heizungen würden beim Lüften die kalte Luft spüren und gegenheizen, eine smarte Heizung ist jedoch schlauer als das. Auch mit den aktuellen Wetterdaten kann eine intelligente Heizung verbunden werden. Schwankende Außentemperaturen können dann optimal ausgeglichen werden, sodass die Wohnung gleichbleibend gewärmt wird.

Die Heizung lernt

Mithilfe des Einsatzes der künstlichen Intelligenz lernt die smarte Heizung immer mehr dazu und wird immer besser, um sich perfekt an das Leben des Bewohners anzupassen. Mittels der Sensoren, wie Fensterkontaktsensoren sowie Thermometer werden konstant Daten über das Gebäude und die Nutzung gesammelt. Die smarte Heizung lernt so unter anderem, wie schnell ein Raum aufheizt, sodass später der optimale Zeitpunkt gewählt werden kann, wenn der Aufheizprozess gestartet wird, um zur richtigen Zeit die gewünschte Temperatur zu erreichen. Sogar bei unregelmäßigen Tagesabläufen kann eine intelligente Heizung vorinstallierte Programme anpassen und beispielsweise frühzeitig heizen, wenn der Bewohner früher nachhause kommt. Besonders praktisch ist zudem, dass nicht nur Eigenheimbesitzer das System verwenden können, denn auch in der Mietwohnung ist das System schnell an- und abgebracht. Beim Umzug können die Thermostate einfach mitgenommen und in der neuen Wohnung verwendet werden.

Ein intelligentes Heizsystem ist eine hervorragende Möglichkeit, um effizient zu heizen und Energie zu sparen. Mit Smart Heating sorgt die Heizung selbstständig dafür, dass der richtige Ort zur richtigen Zeit das gewünschte Raumklima hat. Unnötiges Heizen, kalte Wohnungen und verschwendete Energie ist somit ein Ding der Vergangenheit. Das System ist zudem einfach installiert, sodass jeder schon heute beginnen kann, intelligent und effizient zu heizen.

Smart Heating – Clever heizen per App
4.67 (93.33%) 3 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.