Digitaler Energievertrieb: Der Vertrieb der Zukunft

Die ganze Welt befindet sich in einem Wandel, denn die Digitalisierung schreitet voran. Die Umstellung von Papieranträgen und Informationsbroschüren auf Onlinevertrieb und Newsletter macht auch vor der Energiewirtschaft nicht Halt, weshalb auch hier ein Umdenken stattfinden muss. Digitaler Energievertrieb ist die Zukunft, so Experten. Doch was bedeutet das und welche Chancen und Möglichkeiten ergeben sich mit der Digitalisierung der Energiebranche?

Maßgeschneiderter Vertrieb

Steigende Meeresspiegel, Klimakatastrophen am Nordpol, anhaltende Dürre, Treibhauseffekt – all diese Begriffe prägen die in den vergangenen Jahren unaufhörlich die Medien. Verbraucher sind schockiert, bestürzt und vor allem eins: verunsichert. Denn die Medien machen ihnen konsequent bewusst, dass jeder Einzelne für die Auswirkungen des Klimawandels verantwortlich ist.

Der Energievertrieb hat es nicht leicht, denn die Verbraucher stehen Strom und Gas mit Besorgnis gegenüber. Wer sich unter diesen Voraussetzungen auf dem Markt durchsetzen möchte, braucht vor allem eines – eine gute Lösung. Und genau diese bietet ein digitaler Energievertrieb. Der Verbraucher erhält nicht nur Informationen über die Kosten, sondern kann auch einen direkten Vergleich verschiedener Strom- oder Gasanbieter durchführen. Zusätzlich hat er die Möglichkeit, auf nachhaltigen Ökostrom umzusteigen. Dem Verbraucher wird dadurch eine Fülle an Möglichkeiten bereitgestellt und er kann selbst entscheiden. Genau das ist es, was er benötigt.

Digitaler Energievertrieb: Moderne Lösung von der Akquise bis zur Verwaltung

Der digitale Energievertrieb bietet Vertrieblern weitaus mehr Möglichkeiten, als eine simple Aufstellung mit Excel. Sie benötigen nur wenige Informationen, um genaue Berechnungen durchführen zu lassen. Wünsche des Kunden und Änderungen lassen sich sofort berücksichtigen. Der Vertriebler ist in der Lage, mehrere Lieferstellen miteinander zu vergleichen, auch für Biogas, Ökogas und Ökostrom. Dadurch kann er dem Kunden eine umfangreiche und informative Kalkulation bereitstellen.

Der Vertrieb mit einer Software beschränkt sich nicht nur auf die Berechnung des Verbrauchs mit voller Preistransparenz. Sie bietet auch die Möglichkeit, bestehende Verträge zu verwalten. Verlängerungen lassen sich mit nur einem Klick durchführen, indem alle relevanten Daten einfach übernommen werden. Außerdem können Laufzeiten flexibel variiert werden.

Digitaler Energievertrieb hält nicht nur für Verbraucher erhebliche Vorteile bereit. Vertriebler sparen viel Zeit aufgrund der automatischen Berechnung. Sie bleiben konkurrenzfähig und sind in der Lage, dem Kunden immer das beste Angebot zu bieten und dadurch sein Vertrauen zu gewinnen. Der Abschluss des Vertrages wird online durchgeführt, sodass die Dokumente einfach auf der Festplatte abgespeichert werden können. Die Kopie für den Kunden wird ihm einfach per E-Mail zugesandt. Dadurch wird eine Menge Papierkram gespart. Noch dazu erkennt das Finanzamt eine digitale Archivierung an, was zukünftig Zeit, Platz und Geld spart.

Bild: zorandim75 / Fotolia.com

Digitaler Energievertrieb: Der Vertrieb der Zukunft
4.33 (86.67%) 6 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.