Windkraft für Zuhause mit SkyWind NG

Das deutsche Unternehmen FuSystems SkyWind aus Niedersachsen hat Mikrokraftwerke entwickelt, die im Gegensatz zu den richtigen Windkraftanlagen auch für den Privatgebrauch geeignet sind.

Vorteile durch Mikrowindkraft
Mikrowindkraft ist für diejenigen interessant, die bereits auch privat auf erneuerbare Energien setzen und ein Stück mehr Autarkie in dieser Hinsicht genießen wollen. Die kleinen, kompakten Anlagen können bequem auf dem eigenen Hausdach installiert werden und, falls schon vorhanden, ergänzend zu Solaranlagen und Speichern fungieren. Dieses Zusammenspiel der unabhängigen Energieversorgung könnte damit einen Großteil des privaten Energiebedarfs abdecken. Zudem laufen die leichten Windräder auch in den Wintermonaten und bringen moderne Speicherlösungen mit.

FuSystems SkyWind installiert die Anlagen direkt auf dem Dach „ohne Fundamente, ohne Kranwagen und ohne teuren Anschluss“, laut der Website. Sie erfordern keine Genehmigungsverfahren. Außerdem sollen die Module so gut wie lautlos sein.

Rentieren sich SkyWind NG Windkraftwerke?
Eine Anlage kostet etwa 3.000 Euro. Kenner der Branche wissen, dass konventionelle Anlagen bis zu hundertausend Euro kosten können. Für Privatanwender sind die Mikrokraftwerke von SkyWind damit relativ bezahlbar. Aufwändige Standortanalysen und damit verbundene Genehmigungen, technisches Wissen, hohe Investitionen und Wartungen fallen so weg.

Die Hersteller versprechen, dass Anlagen je nach Strompreis und lokalen Windbedingungen in 10 bis 13 Jahren abbezahlt sind. Größere Installationen, wie beispielsweise in der Landwirtschaft, kommen noch günstiger weg bei entsprechender Wirtschaftlichkeit.

 

Bild: pixabay.com

Windkraft für Zuhause mit SkyWind NG
3.67 (73.33%) 18 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.