Polnischer Windpark von vortex in Rekordzeit gebaut

Die erste Bauphase des neuen Windparks Radziejów in Zentralpolen wurde vom Serviceanbieter vortex energy in Rekordzeit abgeschlossen. In nur drei Monaten beendete das Unternehmen mit Standort in Kassel die erste Phase der Windpark-Errichtung. Schon im Frühjahr 2015 soll der Windpark in Betrieb gehen. Man stellte sämtliche Zuwege fertig, verlegte alle Kabel und goss die Fundamente für insgesamt 21 Windkraftanlagen.

Vestas liefert 21 Turbinen
Bei der kompletten Fertigstellung soll der Windpark 42 Megawatt leisten. Die Turbinen dazu liefert der dänische Windkraftanlagen-Hersteller Vestas Wind Systems und zwar 21 Turbinen der 2-MW-Klasse. Nach dieser ersten abgeschlossenen Bauphase entsteht im nächsten Schritt ein neues Umspannwerk, um die Windenergie in das Verteilnetz einzuspeisen. Laut Dr. Till Jeske, CEO der vortex energy Gruppe, ist man froh „diese Arbeiten so schnell und rechtzeitig vor dem Wintereinbruch“ fertiggestellt zu haben.

Start im Frühjahr 2015
Der geplante Termin der Inbetriebnahme des neuen Windparks ist wohl im Frühjahr 2015. Zu den Investoren gehört beispielsweise der italienische Energiekonzern ERG Renewable. Der Hersteller vortex energy ist dabei für die technische und kaufmännische Betriebsführung mit seiner Tochtergesellschaft vortex energy Polska verantwortlich. Stellvertretender Vorstandsvorsitzender von vortex energy Adam Pantkowski erklärt dazu: „Aus diesem Grund suchen wir gezielt den Kontakt zu den Behörden und stellen auf Wunsch entsprechende Studien und Analysen zur Verfügung. Dadurch ist es uns gelungen, die Netzanschlussgenehmigung für den Windpark Radziejów entgegen des Vorschlags des Netzbetreibers nicht erst 2018, sondern schon für 2015 zu ermöglichen.“

 

Bild: pixabay.com

Polnischer Windpark von vortex in Rekordzeit gebaut
3.88 (77.65%) 17 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.