Mehr Sonderparkplätze für Elektro-Autos geplant

E-Autos gehören mittlerweile zur Mobilitätszukunft. CSU-Verkehrsminister Alexander Dobrindt will aus diesem Grund diese Technik fördern und plant für 2015 vermehrt Sonderparkplätze für Elektro-Autos und auch Carsharing gesetzlich durchzusetzen.

Carsharing-Trend
Carsharing sieht eine gemeinschaftliche Nutzung eines oder mehrerer Automobile vor und wird vorwiegend in Ballungsräumen eingesetzt. Doch letztlich entscheiden die Kommunen darüber, wo dieses kostenfreie Angebote sinnvoll ist und welche Zielgruppe dieses Angebot nutzt wie zum Beispiel Pendler.

Keine Geschwindigkeitsbeschränkung
Dobrindt lehnt eine generelle Geschwindigkeitsbeschränkung ab. Die deutschen Autobahnen gelten als sicher und zuverlässig und das weltweit. Deshalb sei kein Tempolimit erforderlich. Wichtiger wäre es, den Verkehr intelligent zu lenken und moderne Systeme einzuführen bzw. zu verbessern. In diesem Zusammenhang kündigte der Verkehrsminister eine komplette Vernetzung der Straßen innerhalb Deutschlands an. Damit würden Staus reduziert und die Verkehrssicherheit erhöht werden.

 

Bild: pixabay.com

Mehr Sonderparkplätze für Elektro-Autos geplant
3.67 (73.33%) 3 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.