Großunternehmen als Vorreiter für alternative Energienutzung

Es sind die wirklich großen Unternehmen, die mit Ihren Schritten in Richtung regenerierbare Energien ein Zeichen setzen und das ist auch richtig, denn wer Unmengen an Energie verbraucht, muss sich zwangsläufig auch mit alternativen Quellen beschäftigen.

Ikeas Riesen-Investition

Zunächst war es Großkonzern Ikea, weltweit größter Möbel-Einzelhändler, investierte vor kurzem in einen Windpark im US-Staat Illinois, der sich noch im Bau befindet. Die Investition ist die bisher die größte im Bereich der erneuerbaren Energien. Das Projekt soll den Planungen zu folge 98-Megawatt produzieren und bereits Anfang nächsten Jahres in Betrieb genommen werden. Ikea will damit seinen gesamten Energieverbrauch abdecken.

Auch Google zieht mit

Auch die Google Inc. spricht sich für Windenergie aus und stimmte zu, 407 Megawatt vom amerikanischen Konzern Warren Buffetts MidAmerican Energy Holdings Co. zu kaufen. Für Google ist es das größte Geschäft im Bereich der erneuerbaren Energien, das er bisher eingegangen ist. Geplant ist die neue Kapazität für das Daten-Zentrum zu nutzen, welches sich in Iowa befindet. Mit diesem Schritt kommt Google auch seinen Bemühungen nach, die eigene Emission an treibhausgasen zu verringern. Genaue Bedingungen der Transaktion sind bisher jedoch noch nicht bekannt.

 

Bild:  pixabay.com

Großunternehmen als Vorreiter für alternative Energienutzung
3.89 (77.89%) 19 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.