Energie durch Bewegung mit Ampy

Mit dem neuen Gadget Ampy ist es möglich unterwegs und allein durch Bewegung grünen Strom zu erzeugen.

10.000 Schritte reichen aus
Will man beispielsweise sein Smartphone für 3 Stunden aufladen, so sollen bereits 10.000 Schritte genügen so viel wie ein durchschnittlicher Stadtbewohner ungefähr pro Tag läuft. Man steckt Ampy einfach in die Hosentasche und läuft durch die Gegend. Das Gadget lädt dann die Akkus seines Gerätes per USB auf. Will man es nicht in der Hosentasche aufbewahren, kann man Ampy zum Beispiel auch am Bein, am Arm oder Hüfte umschnallen. Selbst beim Gassi gehen könnte der eigene Hund das Gadget tragen.

Crowd Funding machts möglich
Plattformen wie Kickstarter ermöglichen Erfindungen wie Ampy. Das neue Gadget ist zusätzlich noch mit Funktionen ausgestattet, die auf dem Smartphone den Aufladestatus von Ampy anzeigen sowie auch die Anzahl der gelaufenen Schritte und verbrannte Kalorien. Der Hersteller verspricht, dass die erzeugte Energie über Monate abgespeichert werden kann. Sportliche Aktivitäten laden das neue Gadget selbstverständlich schneller auf aber laut dem Unternehmen sei dies nicht notwendig, da ein Tag normale Bewegung vollkommen ausreiche zum Aufladen. Dennoch könnte diese Top-Erfindung trotzdem dazu motivieren, sich mehr zu bewegen.

 

Bild:  pixabay.com

Energie durch Bewegung mit Ampy
3.68 (73.68%) 19 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.