Die leuchtende Tanzfläche

Dank einer neuen Erfindung ist es jetzt möglich, Strom durch tanzen selbst zu erzeugen. Der sogenannte „Sustainable Dance Floor“ wird durch die kinematische Energie der Tanzenden angetrieben. Ein Mensch kann zwischen fünf und zwanzig Watt erzeugen. Je mehr er sich bewegt, desto mehr leuchtet auch der Boden und macht die Leistung der Menschen sichtbar.

So funktioniert ’s

Der Boden besteht aus vielen einzelnen Teilen, die jeweils 75 x 75 cm groß sind. Jedes dieser Elemente kann bis zu 35 Watt erzeugen. Bewegt man sich auf diesen Elementen, wird jeder Schritt durch einen Generator in Strom umgewandelt. So wird die Bewegung der Menschen als Energiequelle genutzt und durch die kinetische Energie der Tanzenden werden LED-Lichter zum Leuchten gebracht.

Tanzfläche kann gemietet werden

Energy Floors starteten mit dem „Sustainable Dance Floor“ 2008 als weltweit erster Energieerzeugungsboden. Die Tanzfläche ist ein echter Blickfang. Sie reisten mit ihm durch die ganze Welt und das Ziel war es, eine nachhaltige Botschaft zu hinterlassen. Sie wollten das Bewusstsein für die kinematische Energie wecken, denn dies ist eine potentielle Alternative für die erneuerbaren Energien. Wenn man an dem „Sustainable Dance Floor“ interessiert ist kann man ihn auch mieten oder sogar kaufen. Da er aus einzelnen Elementen besteht, kann man selbst entscheiden wie groß man seine Tanzfläche haben möchte und wie viele Teile man haben möchte. Mit der bunten Tanzfläche macht Tanzen und Energieherstellung gleich noch mehr Spaß.

 

Bild: pixabay.com

Die leuchtende Tanzfläche
4.45 (89.09%) 11 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.