Batterien: So entsorgt man sie richtig

Ob in der Digitalkamera, im Spielzeugauto, in der Taschenlampe oder im schnurlosen Telefon: Batterien sind aus unserem Alltag schon seit Jahrzehnten einfach nicht mehr wegzudenken. Doch wie entsorgt man sie richtig?

Gewaltige Verbrauchsmenge

Laut Umweltbundesamt wird in Deutschland eine immense Menge an Batterien gekauft und verbraucht – jährlich sind es im Durchschnitt etwa eineinhalb Milliarden Stück, und bei dieser Menge sind industriell genutzte Batterien noch nicht mal mit eingerechnet. Die kleinen Energiespender haben es in sich: Sie enthalten Tausende von Tonnen Zink und Eisen sowie große Mengen an Nickel und etwas Silber. Richtig recycelt, können diese wertvollen Stoffe wieder in neuen Batterien eingesetzt werden – allerdings nur, wenn sie vorher fachgerecht entsorgt wurden.

Schadstoffe

Obwohl Batterien überall im Alltag auftauchen und sogar online verkauft und versandt werden dürfen, sind sie aufgrund ihrer Inhaltsstoffe alles andere als ungefährlich. Deshalb dürfen sie auf gar keinen Fall auf der grünen Wiese entsorgt werden, da so schädliche Schadstoffe wie Schwermetalle in die Erde gelangen können. Bei Knopfzellen, wie sie beispielsweise in Uhren als Energiequelle zum Einsatz kommen, kann auf diese Weise sogar das besonders giftige Quecksilber in die menschliche Nahrungskette gelangen.

Entsorgung gesetzlich vorgeschrieben

In Deutschland gilt daher die gesetzliche Vorgabe, das leere Batterien vom Verbraucher gesammelt und an den Sammelstellen im Handel abzugeben sind. Die Sammelboxen für Gerätebatterien findet man heute praktisch in fast jedem Discounter, Supermarkt, Bau- und Drogeriemarkt. Außerdem kann man die leeren Batterien aus seinem Haushalt auch in den Wertstoffhöfen abgeben. Neben den Gerätebatterien können Verbraucher auch Industrie- und Fahrzeugbatterien für E-Fahrräder und andere Elektrofahrzeuge an diesen Stellen loswerden – am besten dort, wo man sie auch gekauft hat.
Wichtiger Tipp für die Entsorgung von Lithium-Ionen-Akkus: Bei den oft in Smartphones und Digitalkameras verwendeten wieder aufladbaren Batterien sollte man die Kontakte mit Klebeband abkleben, wenn man sie länger irgendwo lagert oder entsorgt. Sie können durch den Kontakt mit Luft oder Wasser im Extremfall einen Brand verursachen – dem vorzubeugen, ist also angesagt.

Batterien: So entsorgt man sie richtig
3.83 (76.67%) 18 Artikel bewerten

Related Posts

Comments are closed.